Maik Schierloh

Lichtsekunde
Astali / Pierce | Anja Nitz | Philipp Topolovac | Maik Schierloh

eingeladen von Sandra Schlipkoeter

27. Januar - 05. Februar 2023
Eröffnung: Freitag, 27. Januar 2023 | 18 - 22 Uhr
Öffnungszeiten:
Fr 16 - 19 Uhr | Sa + So 14 - 19 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Hilbert Raum
Reuterstraße 31
12047 Berlin

www.hilbertraum.org

.

Da ist es nun vor uns. Das Werk. Erdig, voll der Spuren der Hände die es gemacht haben, uralt und doch zischend wie ein abgestürzter Satellit. Zögernd nähern wir uns, von Nahem wirkt es mit einem Mal verändert: Es scheint uns mit großen Augen anzuschauen. Frisch und voller Energie. Trägt es Zeichen – oder bilden wir uns das nur ein?

.

Spuren sind wir gefolgt an denen wir bisher achtlos vorbeigegangen sind. Doch heute haben sie uns hergeführt.

.

Philip Topolovac, Anja Nitz, Astali / Peirce, Maik Schierloh haben diese Spuren gelegt, mal wissentlich mal beiläufig, mall voller Lust zu sehen, wer ihnen folgt. Sie haben den Vorhang zum Archiv geöffnet, welches versteckt in der Zukunft liegt, nur eine Lichtsekunde von unserem Horizont entfernt. Unsere Gedanken sind eingeladen hier ihre Kontur zu finden, sich zu sammeln in den Werken der Künstler*Innen im Archiv, LICHTSEKUNDE, Spurensuche.

.

Eine Frage bleibt noch: Was wird mit uns geschehen sein, wenn wir das Archiv wieder verlassen? Werden wir auf der Straße stehen bleiben, einen Augenblick lang, und uns umdrehen? Werden wir unser Spiegelbild betrachten im Glas der Fenster und uns anlächeln? So als wäre das Archiv schon immer in uns gewesen?

.

Text Dr. Andreas Pagiela

Lichtsekunde.
Lichtsekunde.